Über mich

Anna Fuchsia existiert bereits seit Ende 2014, als ich beschloss, dass Bücher ein guter Grund sind, um einen Blog zu eröffnen. Ich nutze diese Plattform, um über Bücher zu sprechen, meinen Gedanken Platz zu geben und integriere auch immer mehr Filme, Serien und das Grafikdesign.

 

  • Anna • 25 Jahre • Aus dem Norden
  • Bloggerin & Grafikdesignerin, Fotografie, Pferde und eine Leidenschaft für Energy Drinks
  • Nerd und Gamerin (eher handheld und Konsole)
  • Sortiere meine Bücher nach Farbe
  • Instagram is my second home :D

 

 

 

Neben Rezensionen zu Fantasy-Romanen, Jugendbüchern und Dystopien, findest du hier alles rund um das Thema Buch, Serien & Filme und ab und an auch ein wenig Technik und Gaming.
Aktuell liebe ich es, in Netflix zu versinken und durch Serien zu stöbern. Ich bin großer Fan von Revierdale, Supernatural, Marvel UND DC. Ja, man kann beides mögen.


Meine Top 3 der Marvel Helden sind ganz klar:
1. Doctor Strange
2. Iron Man
3. Ant Man

Und bei DC kann vor allem Catwoman, Poison Ivy und Joker überzeugen – Ich liebe sie.

Wie kam es zum Namen und warum ein Buch-Blog?

Ehrliche Antwort? Ich habe leider keine super fancy krasse mega Story dazu, denn ich heiße weder Fuchsia noch ist das irgendwie mein Nachname. Ich wollte damals etwas haben, das zu mir und meiner Haarfarbe passt (ja, total oberflächlich) und damals gefiel mir die Fuchsie so super, dass ich den Namen Fuchsia für mich in jeder erdenklichen Form entdeckte. Früher habe ich noch unter Fuchsias Weltenecho gebloggt, irgendwann brauche ich irgendwas weniger verspieltes. Es passte nicht mehr so wirklich zu mir.

Und warum ein Buch-Blog. Weil ich den Austausch gesucht habe. Meine Familie hat schon immer viel gelesen, aber irgendwann stolperte ich auf Facebook über die Buchgruppen und entdeckte, dass ich mit der Leidenschaft Buch und lesen gar nicht mal so alleine war. Je mehr ich mich damit beschäftigte, umso mehr festigte sich der Gedanke: Das möchte ich auch machen und so startete ich wirklich 2014 auf Blogger.de (mehr schlecht als recht) durch. Deshalb sage ich immer ganz gerne, dass mein eigentlicher Beginn wohl eher 2017 war, als ich auch Instagram für mich entdeckte und gemerkt habe, wie viel Spaß mir das Ganze mit den Fotos macht. Und dementsprechend zog ich 2018 auch auf den selbstgehosteten Blog um… Seitdem bin ich mein eigener Herr und gestalte alles nach Lust und Laune immer mal wieder um (:D). Durch den Blog und Instagram konnte ich endlich meine Kreativität ausleben und die Bilder beim Lesen umsetzen.

Was ich neben dem Lesen sonst so treibe:

Ich reite, ich gehe zum Fitness und liebe es, mein Bullet Journal zu gestalten (ausfüllen tue ich es dann, leider, doch eher weniger :D, aber der Gedanke war da). Ich tobe mich super gerne mit der Kamera in meiner Freizeit aus und lerne immer wieder Neues in Photoshop und Lightroom – Google ist wirklich mein bester Freund. Außerdem zocke ich zwischendurch ganz gerne am PC oder an der Konsole, treffe Freunde und schaue mit ihnen – gerade in der aktuellen Zeit- gemeinsam Filme über die Watch-Parties auf Netflix und Co.